KEG-Verwaltung
„Bei uns haben alle KEG’s einen digitalen Reisepass.“
Hans Wegele, Vorstand Automation

Funktion der AlFlex KEG-Verwaltung ist die Realisierung einer lückenlosen KEG-Verfolgung im Rahmen einer Produktionsdatenerfassung, der Qualitätssicherung und der Nachweispflicht der Chargenrückfolgung im Produktionsprozess.

Zielsetzung der Software ist es, durch prozessnahe Datenerfassung, die, nach kundenseitig festgelegten Kriterien, geprüften KEGs für den weiteren Produktionsprozess freizugeben, bzw. durchgefallene KEGs auszuschleusen.

Ausschleusungskriterien können beispielsweise sein:

  • Wartung für den Fitting nach Umlaufhäufigkeit
  • zu lange Verweildauer im Markt
  • Reklamationsbearbeitung

Zusätzlich ist die Software bereits vorbereitet, die erfassten Daten an ein übergeordnetes Lagerverwaltungssystem zu übergeben, um die KEGs über die Distributionslogistik weiter verfolgen zu können.

In der neuesten Version ist die AlFlex KEG-Verwaltung in der Lage eine unbeschränkte Anzahl an IDs pro KEG zu verwalten, so dass nicht nur KEGs mit RFID-Transponder, sondern auch KEGs mit Barcodes verwaltet werden können, ja sogar KEGs mit verschiedenen IDs. Die unterschiedlichen IDs können parallel auf den KEGs geführt werden, das heißt, sie können jederzeit neue ID-Typen auf das KEG aufbringen und mit unterschiedlichen Lesegeräten innerhalb der Anlage die gewünschten Funktionen ausführen und die entsprechenden Daten erfassen. Diese Erweiterung sichert Ihre Investition in die AlFlex-KEG-Verwaltungssoftware für zukünftige, technische Entwicklungen auf dem ID-Sektor ab.